Unser Anliegen

Reicht die Kirchensteuer denn nicht aus?

Weitläufige Parks, prächtige Bauten, klangvolle Namen: Hier bei uns an der Elbe müsste, aus der Ferne betrachtet, doch nun wirklich die Kirchensteuerfinanzierung ausreichen, um die Arbeit der Kirchengemeinde zu finanzieren!

Nein, dies ist leider nicht der Fall. Die vielfältige und wichtige Arbeit in der Kirchengemeinde kann allein aus Kirchensteuereinnahmen immer weniger geleistet werden, obwohl eine hohe Anzahl Ehrenamtlicher mitwirkt. Hierzu haben wir Hintergründe aufbereitet.

Hier liegt das Anliegen des im Jahre 2000 gegründeten Fördervereins Blankeneser Kirche am Markt e.V. Wir wollen durch Spenden und Mitgliedsbeiträge den kirchensteuerfinanzierten Haushalt ergänzen. Dadurch werden wichtige Projekte finanzier- und realisierbar.

Schreiben des neuen Vorsitzenden, Nico Ziegler - 7.2015

Alles neu?

Nein, auch wenn es eine veränderte Zusammensetzung des Vorstandes gibt, soll die erfolgreiche Arbeit der vergangenen 14 Jahre unter dem jetzt auf eigenen Wunsch zurückgetretenen Vorsitzenden des Vorstandes Markus Hempel, kontinuierlich fortgesetzt werden. Am 29.6. hat die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Kirchengemeinde Blankenese stattgefunden. Markus Hempel hat darum gebeten aus dem Vorstand ausscheiden zu dürfen. Der verbleibende Vorstand bedauert diese Entscheidung sehr, musste sie letztlich aber dennoch akzeptieren. Die Mitgliederversammlung hat Jochen Hörth als stellvertretenden Vorsitzenden neu in den Vorstand berufen und Nico Ziegler zum Vorsitzenden gewählt. Fabian Ropohl behält das Amt des  Schatzmeister inne, Helmut Plank und Klaus Poehls bleiben als Vorstandmitglieder an Bord.

Markus Hempel übergibt den Vorsitz unter sehr guten Voraussetzungen. So ist es gelungen im vergangenen Jahr die Anzahl der Mitglieder um 16 auf nun 286 zu erhöhen. Ebenso konnte Herr Hempel berichten, dass inzwischen die ersten Mitglieder der Bitte um Erhöhung des Mitgliederbeitrages vom Mindestbeitrag von 60 Euro auf den Förderbeitrag von 120 Euro nachgekommen sind. Denn schließlich kann der Förderverein viele zusätzliche Projekte anschieben und fördern, wenn die Ausstattung an finanziellen Mitteln durch Mitgliedsbeiträge in frei zu wählender Höhe und freiwillige Spenden gesichert ist.

Neben den sogenannten Basisverpflichtungen wie z.B. Finanzierung der Hausmeisterstelle, hilft der Förderverein bei der Finanzierung einer ganzen Reihe von gemeinnützigen Aktivitäten der Kirchengemeinde. Dazu zählen bspw. die Kirchenmusik mit Gospelchor und Blankeneser Konzerten, Seniorenarbeit und Jugendarbeit. Hinzu kommen  aktuelle Themen, wie die Unterstützung des „Runden Tisches – Blankeneser Hilfe für Flüchtlinge“ oder der interreligiösen Dialog zwischen Juden, Muslimen und Christen in Form der „Weltethos AG“.

Für die Verwirklichung zukünftiger Projekte die unter die verschiedenen Förderzwecke fallen, möchte der Verein in nächster Zeit stärker auf weitere ehrenamtliche Initiatoren und Projektleiter setzen. Es haben sich bereits erste konkrete Projektideen  ergeben, über deren Fortschritt der Förderverein regelmäßig berichten  wird – seien Sie gespannt und melden Sie sich, wenn Sie mitmachen wollen!

Im Namen des gesamten Fördervereins gilt es jetzt aber zunächst Markus Hempel für die sehr lange Zeit des ehrenamtlichen Engagements auf das allerherzlichste zu danken. Erfreulicherweise hat Herr Hempel zugesichert, dem Vorstand auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Unsere Bankverbindung:
Förderverein Blankeneser Kirche am Markt e.V.
Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, Konto 1265 22 22 22
IBAN DE23 2005 0550 1265 2222 22
BIC HASPDEHHXXX

Folder des Fördervereins

Nutzen Sie diesen Folder, um Mitglied zu werden bzw. um uns mit einer einmaligen Spende zu unterstützen. Mit dem Acrobat Reader können Sie die PDF direkt am Rechner ausfüllen und versenden. Andernfalls drucken Sie die Datei bitte aus und senden Sie ausgefüllt auf dem Postweg an uns.
Folder öffnen